DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : €0,00
View Cart Check Out

Heideköpfe II mit Sweep gegen Herrenberg

Am Samstag den 27.05. traf die zweite Garde der Heideköpfe auf die Herrenberg Wanderers. Mit zwei Siegen (19:6 und 7:4) stehen die Heideköpfe II nach der ersten Hälfte der Saison nun auf Platz 3 der 2. Bundesliga Süd.

Das erste Spiel startete Marcel Giraud auf dem Werferhügel. Nachdem er gleich die ersten zwei Schlagmänner der Wanderers per Strikeout wieder auf die Bank zurückschickte, konnte die Offensive der Heideköpfe in der unteren Hälfte des ersten Innings 4 Punkte, durch Basehits von Efthimios Flüge, Tristan Hurler und Stefan Karpf, einfahren. Nach einem Punkt der Wanderers und einem weiteren der Heimmannschaft, stand es Ende des 4. Innings 5:1, wobei es aber nicht bleiben sollte. Ein weiteres 4 Punkte-Inning baute die Führung weiter aus. Im 5. Spielabschnitt gelang es den Gästen den Vorsprung etwas einzuholen. So scorten die Wanderers 3 Runs und verkürzten auf 9:4, wovon sich das Heimteam allerdings nicht beeindrucken lies und seine punktereichste Offensive des Spiels startete: Nach Singles von Samuel Tsopatalo und Patrick Seyfried schlug Efthimios Flüge den Ball aus dem Stadion für einen 3-Run-Homerun. Dies war allerdings nicht das Ende, denn nach Basehits von Maximilian Luccarda, Elian Gentner und Simon Liedtke, konnten den Heideköpfen 3 weitere Punkte gutgeschrieben werden zum Spielstand von 15:4. In der 6. und letzten Offensive der Heideköpfe konnten weitere 4 Punkte geholt werden, so dass nach einzelnen Runs der Gäste im 6. und 7. Inning, das Spiel bei einem Punktestand von 19:6 frühzeitig beendet wurde.
Mit 19 Hits und keinem Fehler in der Defensive, sowie solider Pitchingleistung von Marcel Giraud (6 Innings, und 7 Strikeouts), ging das Heimteam selbstbewusst in die Pause vor Spiel 2 des Tages, für das Johannes Weber als Starting Pitcher bereit stand. Nach einem erneut starken ersten Inning führte das Heimteam 5:0, woran sich bis ins 5 Inning jedoch nichts mehr ändern sollte. Routinier Johannes Weber hatte die gegnerische Offensive über die gesamte Spiellänge im Griff, allerdings gelang es der zuvor so starken Offensive nicht weitere Runs über die Platte zu bringen. In der oberen Hälfte des 5. Spielabschnitts verkürzte Herrenberg auf 5:2, worauf sich die Heideköpfe Offensive endlich zurückmeldete mit einem Triple von Tristan Hurler, welcher nach einem Single von Stefan Karpf auch die Homeplate überqeuerte. Nach einem weiteren Run zum 7:2 im 6. Inning verkürzten die Wanderers nochmals auf 7:4 im letzten Spielabschnitt des Tages und so konnte auch das zweite Spiel den Heideköpfen II gutgeschrieben werden.
Es spielten:
Efthimios Flüge, Elian Gentner, Marcel Giraud, Konstantin Holl, Tristan Hurler, Stefan Karpf, Simon Liedtke, Maximilian Luccarda, Patrick Seyfried, Samuel Tsopatalo, Johannes Weber
Coaches:
Justin Erasmus, Kornelius Holl, Mitch Nilsson

Top