DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : €0,00
View Cart Check Out

Heideköpfe 2 mit Split gegen die Ulm Falcons

Gegen die Ulm Falcons zeigten die Heideköpfe 2 am vergangenen Samstag eine ansprechende Leistung. Am Ende teilten sich beide Teams nach zwei spannenden Spielen mit 6:5 und 5:7 die Siege.

In Spiel eins startete der Junior Elian Gentner als Pitcher für die Heidenheimer. Er zeigte eine gute Leistung und ermöglichte den gegnerischen Schlagleuten selten den Weg auf Base. Die Heidenheimer Offensive hatte ebenfalls lange Schwierigkeiten sich auf den Ulmer Pitcher einzustellen. Somit stand es nach fünf Spielabschnitten 1:1. Im Sechsten Inning schien es dann so, als wäre eine Vorentscheidung gefallen. Nach Basehits von Tsopatalo, Weber und Konstantin Holl sowie einem Triple von Karpf spielten sich die Heideköpfe einen 4:1 Vorsprung heraus. Dieser Vorsprung konnte im siebten Inning sogar nochmals auf 6:1 ausgebaut werden. Somit sahen die Heideköpfe schon wie der sichere Sieger aus. Im letzten Spielabschnitt drehte die Ulmer offensive aber nochmals auf. Auf den mittlerweile pitchenden Karpf gelangen ihnen weitere drei Punkte. Der Heidenheimer Coach sah sich zu einem weiteren Pitcherwechsel gezwungen und beorderte den Juniorenspieler Simon Liedtke auf den Hügel. Liedtke konnte zwar den Anschlusspunkt zum 5:6 nicht verhindern, besorgte aber dann die letzten zwei Aus und sicherte den Heideköpfen den Sieg in diesem knappen Spiel.

Das zweite Spiel gestaltete sich ebenfalls sehr umkämpft und eng. Beide Teams bissen sich in die Partie und wollten das Spiel unbedingt für sich entscheiden. Johannes Weber pitchte dieses Spiel für die Heideköpfe und zeigte wie Gentner im ersten Spiel eine solide Leistung. Die Heidenheimer Offensive legte im zweiten Spiel gleich gut los und konnte bereits im ersten Inning durch Walk von Liedtke, Basehits von Karpf und Flüge sowie einem Triple von Tsopatalo auf 3:0 davonziehen. Jedoch gelangen den Ulmer Schlagleuten kontinuierlich Hits und auch die Heideköpfe sahen sich in der Defensive immer wieder brenzligen Situationen ausgesetzt. Nach fünf Innings stand eine knappe 5:4 Führung für die Heideköpfe auf der Anzeigetafel. Im sechsten Inning wurde Flüge als Einwechselwerfer für Weber auf den Mound beordert. Leider erwischte er keinen guten Start. Eine missglückte Aktion der Defensive, zwei unglücklich gefallene Popups, zwei Walks und ein Double ermöglichten den Ulmern drei weitere Punkte zur 7:5 Führung. In den letzten zwei Spielabschnitten gelang den Heideköpfen leider nichts Zählbares mehr und somit ging das zweite Spiel an die Gäste aus Ulm.                                                          Trotz des unglücklichen Ausgangs im zweiten Spiel zeigten die Heideköpfe eine durchaus ansprechende Teamleistung und mit etwas mehr Glück wäre wahrscheinlich auch ein Doppelsieg möglich gewesen. Im Auswärtsspiel am nächsten Samstag beim Tabellenführer in Neuenburg gilt es diese Leistung nun zu bestätigen.

 

Es spielten: Liedtke, Gentner, Flüge, Hägele, Antoniuk, Weber, Karpf, Konstantin Holl, Tsopatalo, Freimuth (Coach), Pecci (Coach), Kornelius Holl (GM)

Top