DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019

Heideköpfe 2 splitten zum Saisonauftakt

2016_ZweiteBundesliga_Saisonauftakt

Für das Nachwuchsteam der Heideköpfe begann die Saison am vergangen Sonntag im heimischen Ballpark. Zu Gast waren die Atomics aus Neuenburg.

Lukas Antoniuk bekam von Coach Weber das Vertrauen als Pitcher. Bereits im ersten Spielabschnitt mussten die Heidenheimer einen Rückstand hinnehmen. Nach einem Double und einem Basehit zu Beginn des Spiels sowie zwei Fehlern in der Verteidigung stand es 0:3.

Auch in den darauffolgenden Innings änderte sich nichts, wachsame Gäste spielten gegen schläfrige Heideköpfe. So stand es nach nur vier Durchgängen 0:10. Nach dem 7. Inning war das Spiel aufgrund der 10-Run-Rule mit 2:12 beendet.

Lukas Antoniuk pitchte eine solide Partie, konnte sich aber nicht auf seine Verteidigung verlassen.

Eine kurze Schrecksekunde ereignete sich im zweitem Durchgang als Erstligapitcher Patrik Seyfried, der auf der Catcherposition spielte, vom Schläger des Gegners an der Hand getroffen wurde. Nach einem kurzen Besuch im Krankenhaus, konnte jedoch Entwarnung gegeben werden.

 

Das zweite Spiel startete der US Amerikaner Terrell Joyce, Outfielder der 1. Mannschaft, als Pitcher.

Verheißungsvoll begann er das Spiel mit einem Strikeout, musste jedoch nach einem Hit und einem Walk ebenfalls einen Rückstand von 0:1 hinnehmen. Im dritten Durchgang konnten die Heideköpfe zum ersten Mal die Führung übernehmen. Marius Buck wurde von Tristan Hurler zum 1:1 über die Homeplate geschickt, ehe Terrell Joyce mit einem gewaltigen Homerun für die Führung sorgte.

Bis zum 5. Inning pitchte Terrell eine ausgezeichnete Partie, hatte dann aber mit leichten Kontrollproblemen zu kämpfen, die den Gästen den Ausgleich ermöglichten. In den letzten zwei Abschnitten pitchte er jedoch wieder stark und ließ keine weiteren Runs zu. Insgesamt konnte er 11 Strikeouts verbuchen. Die Spannung stieg im letzten Durchgang, als die Heidenheimer nur noch ein Run zum ersten Sieg 2016 benötigten. Stefan Karpf kam nach einem Basehit und Fehler der Gäste auf die 2. Base. Nach einem weiteren Basehit von Tristan Hurler waren nun die 1. Und 3. Base besetzt und Powerhitter Terrell Joyce am Schlag. Die Gäste aus Neunburg waren jedoch schlau genug und ließen ihn per Freilauf auf die erste Base. Nun war es an Efthimios Flüge für die Entscheidung zu sorgen. Mit einem hart geschlagenen Ball in Leftfield sorgte er für den umjubelten ersten Sieg der Saison.

 

Es spielten: Karpf, Biedermann, Wörner, Markofsky, Zembsch, Anoniuk, Flüge, Buck, Hurler,Misliworski und Tsopatalo.

Top