DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019 | 2020 | 2021

Schülerteam in Tübingen erfolglos

Mit zwei Niederlagen und nur einem einzigen Run endete für das Schülerteam die Reise an den Neckar.

Benjamin Vollprecht eröffnete die Partie als Pitcher für die Heideköpfe. Er brauchte zwar drei Würfe um sein Visier richtig einzustellen, bewahrte aber trotz dieser Drucksituation die Nerven, ließ drei strikes folgen und schickte den ersten Angreifer der Hawks unverrichteter Dinge wieder zurück zu seinen Kollegen.  Die weiteren Schlagleute hatten mehr Fortune und ehe Timo Plitz per fly-out und im Anschluss Benjamin Vollprecht wieder per strike-out für den Wechsel des Angriffsrechts sorgen konnten, ging Tübingen mit fünf Runs in Führung. In der Mitte der Partie übernahm Luca Maier die Pitcheraufgabe, machte seine Sache ebenfalls gut und konnte seine Werferstatistik um einige strike-Outs ergänzen.

In der Offensive erntete Benjamin Vollprecht für sein triple viel Applaus. Allerdings blieb diese Aktion aus Heidenheimer Sicht das einzige Highlight des Spiels und so wurde die Begegnung nach dem dritten Inning wegen des zu hohen Vorsprungs der Hawks abgebrochen.

In Spiel zwei war es an Luca Hörger die Heidenheimer Farben auf der Pitcherposition zu vertreten. Seine strike-Outs und einige gute Spielzüge seiner Verteidiger halfen zwar die Angriffsmühen der Hawks in Grenzen zu halten, offensiv dauerte es aber bis in den vierten Spielabschnitt bis den Heideköpfen nennenswerte Aktionen gelangen: Samuel Gühring erkämpfte sich einen walk, Luca Hörger erreichte nach weitem Schlag die dritte Base und konnte nach einem Fehler der Tübinger die Stadionrunde vollenden.

Im fünften Durchgang gelang Danion Lisdorf ein fly-out und ein falscher Laufweg der Tübinger brachte erneut die Heidenheimer Schlagleute an die Platte, denen es aber nicht mehr gelang den 4 zu 1 Rückstand noch aufzuholen.

Teile diesen Beitrag:

Top