DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019 | 2020 | 2021

Heideköpfe bereiten den Roten ein blaues Wunder

Beide Partien gegen die Reds aus Suttgart waren sehr knapp, beide Partien waren spektakulär und in beiden Partien konnten die Heideköpfe als Sieger vom Platz gehen, was wohl selbst große Optimisten so nicht erwartet hätten.

Ein Baseballspiel schreibt immer viele Geschichten. Und alle wären es wert erzählt zu werden. Zum Beispiel die von Benjamin Vollprecht, der bei geladenen Bases einen In-the-park-Homerun schlug und mit den so errungenen 4 Punkten das Spiel drehte und die Heideköpfe auf die Siegerstraße brachte. Oder die von Janne Thoröe, der mit dem gleichen Kunststück in Spiel eins die Wende einleitete und den Heideköpfen drei Runs sicherte, da bereits zwei seiner Vorderleute eine Base erreicht hatten. Erzählenswert wäre sicher auch die Geschichte der Pitcherriege Benjamin Vollprecht, Elijah Williams, Simon Pregel und Fabian Rau. Sie machten zum wiederholten Mal ihre Arbeit gut und warfen zahlreiche Strike-Outs. Auch von Linus Alexander, der im Outfield einen schwierigen Ball blockte, von Danion Lisdorf und seinen sicheren Fängen an der ersten Base, von Catcher Adrian Kerbes und seinen geblockten Bällen, von Noah Genzmer und seiner konzentrierten Arbeit als Shortstop und Lukas Plitz und seinem Schlag, der seinen Vorderleuten ein weiteres Vorrücken ermöglichte, könnte man erzählen.

Aber es gibt da auch die Geschichte von einem Jungshaufen, der immer mehr zu einer Mannschaft zusammenwächst, die Geschichte von Jungs, die lernen wie es sich anfühlt, wenn Verantwortung auf den eigenen Schultern ruht, wie gut es tut, wenn man der Verantwortung gerecht werden kann und wie wichtig die Kameraden sind, wenn das mal nicht klappt.

Und dann gibt es noch die Geschichte von den Erwachsenen, die es wichtig finden, dass Kinder auf ihrem Weg solche Erfahrungen machen, die deshalb die Burschen trainieren und beim Spiel betreuen, die ihre Freizeit als Umpire und Scorer opfern, die Zäune auf- und abbauen, die Trikots waschen, die für Verpflegung sorgen und noch Vieles mehr tun. Wenn man immer nur die Geschichten erzählt, die in der Statistik auftauchen, dann hat man einfach nur die halbe Wahrheit erzählt und deshalb sei an dieser Stelle all den Fleißigen neben dem Feld herzlich gedankt.

Und ganz zum Schluß muss dann auch noch erwähnt werden, dass das Team hinter dem Team sich selbstverständlich über Verstärkung freut und dass die Jungs es verdient haben, dass man auch an der Zuschauerzahl merkt, dass es ein Heimspiel ist.

Teile diesen Beitrag:

Top