DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019 | 2020

Heidenheim Heideköpfe sind Deutscher Baseballmeister 2020

Die Heidenheim Heideköpfe sind auch 2020 Deutscher Baseballmeister und konnten mit einem glatten 3:0-Erfolg über die Bonn Capitals (12:3/ 3:0/ 8:3) den Titel erstmals verteidigen.

In Spiel 1 dominierten lange Zeit die jeweiligen Starting Pitcher Mike Bolsenbroek für Heidenheim (Win) und Sascha Koch für Bonn (Loss). Heidenheim punktete im 3. Durchgang durch einen Solo-Homerun von Philip Schulz und im 4. bedingt durch einen Defensivfehler der Bonner. Aggressives Baserunning von Schulz, der sich das zweite und das dritte Base klaute, ermöglichte den dritten Run im siebten Inning. Zum zwischenzeitlichen Anschlusspunkt schlug Kevin van Meensel im 6.Inning einen Solo-Homerun. Im achten Spielabschnitt, beim Spielstand von 1:3 aus Bonner Sicht konnten die Bonner das erste und zweite Base bei null Aus besetzen und die „Top-of-Lineup“ war an der Reihe. Nach einer knappen „Double-Play“-Entscheidung der gut leitenden Schiedsrichter pfefferte der frustrierte Kevin van Meensel seinen Helm auf den Boden und wurde des Feldes verwiesen – danach schien bei Bonn die Luft raus zu sein. Sie schonten fortan die Arme ihrer Top-Pitcher, die jungen Einwechselwerfer zeigten Nerven und kämpften damit die Strike Zone zu finden. Sechs Walks und einen Grandslam-Homerun von Simon Liedtke schraubte das Ergebnis letztlich auf 12:3 nach oben.
Das Spiel 2 war ein richtiges Pitcherduell. Lars Huijer zeigte in einem „Complete Game Shut-Out“ seine ganze Klasse. Mit über 130 Pitches holte er 10 Strike-Outs und konnte sich zu jederzeit auf die blitzsaubere, fehlerfreie Defensive (mit erneut drei Double-Plays) verlassen. Bonns Zack Dodson lieferte auch ein gutes Spiel ab, musste aber im 6.Inning einen 2-Punkte-Homerun von Gary Owens hinnehmen. Den dritten Punkt zum 3:0-Sieg holten die Heideköpfe – nach erneut gutem Baserunning – aufgrund eines Fehlers in der Bonner Verteidigung.
Spiel 3 war anfangs eine „enge Kiste“ – nach 0:2 Rückstand gelangten im vierten Inning aber Sascha Lutz, Simon Gühring und Shawn Larry auf die Bases, bevor Ludwig Glaser mit einem Double bei 1 Aus den Ausgleich erzielte. Jay Pecci schlug danach einen 3-Run-Homerun zum vorentscheidenden 5:2, was auch den Arbeitstag von Bonns Starting Pitcher Maurice Wilhelm beendete. Ein RBI-Hit von Sascha Lutz und ein 2-Run-Homerun von Shawn Larry waren die restlichen Heidenheimer Punkte gegen Bonns Reliefer Erik Brenk. Mike Bolsenbroek pitchte bei insgesamt drei Gegenpunkten (nur 2 davon „earned“) sechs souveräne Innings für seinen zweiten „Win“ in der Finalserie (und wurde vom DBV nach der Finalserie auch mit dem Preis des MVP ausgezeichnet), ehe er die Pitcher-Verantwortung an Routinier Enorbel Marquez weiterleitete. Dieser hielt sich in den verbleibenden drei Spielabschnitten auf dominierende Art und Weise komplett schadlos und sicherte sich den erneuten „Save“. Endstand somit ungefährdet 8:3.
Weitere Awards: Best Pitcher – Lars Huijer (Win in Spiel 2), Best Batter – Lennard Weller (Bonn; u. a. 4 Hits aus 4 Schlagversuchen in Spiel 1)

Nach 2009, 2015, 2017 und 2019 gewinnen die Heidenheim Heideköpfe in der Saison 2020 also ihren fünften nationalen Titel.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, Gönnern, Helfern und Fans für die tolle Unterstützung in einer nicht ganz einfachen Saison 2020 – auf ein Neues in 2021!

Bilder: Susanne Liedtke

Top