DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : €0,00
View Cart Check Out

Heidenheim Heideköpfe (Deutscher Meister 2009, 2015 & 2017) empfangen die Solingen Alligators (Deutscher Meister 2014) zum Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft

Spiel 1 am Samstag, 8. September 2018 um 14.00 Uhr, Spiel 2 am Sonntag, 9. September 2018 ebenfalls um 14:00 Uhr (Spielort jeweils: Heideköpfe-Ballpark, Heerackerweg 23, 89522 Heidenheim)

 

Die Halbfinalserie zur Deutschen Baseball-Meisterschaft 2018 ist auf maximal fünf Spiele angesetzt, wer zuerst drei Siege hat steht im Finale. Spiel 1 und 2 ist dieses Wochenende in Heidenheim, Spiel 3 und 4 am kommenden Wochenende in Solingen. In einem möglichen Spiel 5 (direkt im Anschluss an das sonntägliche Spiel 4) beim „Schlechterplatzierten“ in Solingen (2. Nord/ 26-14 Siege) hätte der „besserplatzierte“ Gast aus Heidenheim (1.Süd/ 32-8 Siege) das Rückschlagrecht.

 

Bereits in 2009, 2013, 2014 und 2016 lieferten sich die beiden Vereine packende Playoff-Duelle um die Meisterschaft, welche in 2009 und 2016 die Heideköpfe und 2013 die Alligators gewinnen konnten. 2014 unterlagen die Heideköpfe den Solingern im DM-Finale hochdramatisch mit 1:3.

 

Solingen setzt in 2018 insbesondere auf seine ausländischen Pitcher Gio Tensen (Niederlande/ ERA 3.80, 5-1) und Wilson Lee (Australien/ ERA 3.49, 10-4), mit den Deutschen Nils Hartkopf (ERA 3.44, 5-6, 1 Save), Lukas Kirchhoff (ERA 3.78, 1 Save), Valentin Römer (ERA 6.75, 1-2) und Marvin Bolz (ERA 5.28, 2-0, 3 Saves) in Relief. Die Offensive um den australischen Ex-Major Leaguer Lars Anderson (AVG .302), den Australier Lee (AVG .422), den Spanier Danny Sanchez (AVG .362), den mit britischem Pass spielenden Australier Ben Andrews (AVG .380 mit 8 Homeruns) und  den deutschen Powerhitter Dustin Hughes (AVG .259 mit 5 Homeruns) ist jederzeit brandgefährlich. Headcoach Wayne Ough (Australien) lässt sein Team – ähnlich den Heideköpfen – sehr variabel und laufintensiv spielen, so dass sich die Zuschauer auf einen echten „Baseball-Leckerbissen zweier Teams auf Augenhöhe“ freuen dürfen.

 

Die Heidenheimer wollen – nach den Deutschen Meistertiteln 2009, 2015 & 2017 (sowie den Vizemeistertiteln 2010 & 2014) – zumindest wieder ins DM-Finale einziehen, um sich so erneut einen Europapokal-Startplatz für 2019 zu sichern. Dafür muss zuerst aber einmal ein Mittel gefunden werden, drei Siege gegen Solingen zu holen. Dabei setzen die Heideköpfe auch in 2018 vor allem auf ihre enorm starke Offensive (Team-AVG: .341/ OPS: .964 mit 59 Homeruns – Solingen: AVG .279/ OPS .779 mit 28 Homeruns) um die Deutschen Nationalspieler Simon Gühring, Sascha Lutz, Ludwig Glaser, Shawn Larry, Johannes Krumm und Philip Schulz, sowie den Ex-Profis Mitch Nilsson, Gary Owens und Jay Pecci.

In der Feldverteidigung liegen beide Teams statistisch betrachtet gleichauf: Heidenheim (FLD .967) gegenüber Solingen (FLD .965); im  Pitchingbereich ebenso: Heidenheims Team-ERA beträgt 3.60 gegenüber Solingens Team-ERA von 3.79.

Bei den Heideköpfen ist die endgültige Entscheidung über die jeweiligen Starting-Pitcher der beiden Spiele noch nicht gefallen  – hier stehen aktuell Ricky Torres, Logan Grigsby, Marcel Giraud, Clayton Freimuth, RJ Hively, Julius Spann, Patrick Seyfried, Simon Liedtke und Tristan Hurler zur Auswahl.

Im Heideköpfe-Ballpark wird an beiden Tagen wie gewohnt für ein stimmungsvolles Programm gesorgt sein: u.a. „Dancing Mascot Heiko“,  leckere Bewirtung (u.a. „Best Burger in town“, eigens „Heidekopf-Bier“) und fachkundiges „Announcement“.

Der Sieger des Halbfinals Heidenheim vs. Solingen trifft im Finale (ab 29.09.2018) auf den Gewinner der Partie Regensburg Legionäre vs. Bonn Capitals. Mehr Informationen zum Bundesliga-Baseball auch unter www.baseball-bundesliga.de.

Top