DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019 | 2020 | 2021

1. Baseball-Bundesliga 26.05.2022: Heidenheim Heideköpfe mit Split in Haar – 3:9 und 15:4

Spiel1: fehlerfreier Auftritt, aber stockende Offensive – 3 Hits gegenüber deren 11 von Haar

Den München Haar Disciples gelingt in Spiel 1 ein letztlich verdienter Heimsieg gegen die Heidenheim Heideköpfe. Eine schwungvolle Partie begann nach zwei Walks durch Disciples-Starter Daniel Jagr mit einer 2:0-Führung der Gäste, denen trotz „geladenen Bases“ und Pitcherwechsel keine weiteren Punkte gelingen wollten. Im zweiten Durchgang gelang auch Haar die erste zählbare Offensivaktion. Nach einem RBI-Single von Titus von Kapff stand es 1:2. Postwendend war Heidenheim wieder zur Stelle und konnte im dritten Durchgang nach einem Sac-Fly von Yannic Walther den Vorsprung von zwei Punkten erneut herausspielen. Dieser Vorsprung sollte allerdings nicht mal das nächste Halbinning überdauern, denn die Disciples glichen nach einem 2-RBI-Double von Nateshon Thomas zum 3:3 aus. Im folgenden Spielverlauf gelang es dem Gastgeber – mit teils spektakulären Spielzügen – die Heideköpfe-Offensive weiter in Schach zu halten und selbst noch sechs weitere Runs nach Hause zu bringen.

Den Win im Duell der Pitcher sichert sich Haars Reliefer Adriano Penzkofer (5.2 IP, 3 H, 1 R, 3 BB, 4 K); auch die ihm nachfolgenden Disciples Pitcher, Lukas Steinlein (2 IP, 0 H, 1 BB, 1 K) und Titus von Kapff ( 1 IP, 0 H, 2 K) sorgten mit ihren Leistungen dafür, dass die Offensive des amtierenden Meisters nicht zur Entfaltung kam und insgesamt nur drei Hits zustande brachte. Der Heidenheimer Mike Bolsenbroek (5.1 IP, 8 H, 6 R, 1 BB, 3 K) musste den Loss hinnehmen. Nach langer Verletzungspause gab Elian Gentner bei Heidenheim sein Comeback auf dem Mound, musste aber durch leichte Kontrollprobleme noch zwei weitere Runs hinnehmen.

Spiel 2: nach klarer offensiver Steigerung zum Überlegenheitssieg nach 8 Innings

Die Heidenheim Heideköpfe retteten dank einem 15:4-Sieg in Spiel 2 noch den Split im Doubleheader bei den München-Haar Disciples. Dabei war Spiel zwei lange Zeit eine spannende Begegnung, bevor die Heideköpfe in jedem der letzten fünf Innings punkteten und mit sechs Runs im achten Spielabschnitt den Sieg vorzeitig eintüteten. Gary Owens brachte die Gäste von der Brenz im ersten Durchgang mit einem 2-Run-Triple und einem anschließenden Home-Steal mit 3:0 in Front. München-Haar verkürzte im zweiten Inning auf 1:3. Drew Janssen stellte mit einem RBI-Double kurzzeitig im vierten Spielabschnitt den alten Abstand wieder her, bevor in der unteren Hälfte des vierten Innings die Disciples bei zwei Outs mit einem Single und zwei Doubles zum 4:4 ausgleichen konnten.

Doch im Anschluss bekam der amtierende deutsche Meister die Partie in den Griff und die Gastgeber sollten nicht mehr punkten. Die Heideköpfe-Offensive kam dagegen endlich ins Rollen und brachte in der Folge Run um Run auf die Anzeigetafel. Shawn Larry und Gary Owens steuerten jeweils vier Hits und zusammen fünf Runs und sechs RBI bei; Drew Janssen kam auf vier RBI. Youngster Luca Hörger holte sich mit fünf soliden Innings den Win, Patrick Seyfried und Maurice Montgomery machten im Anschluss „den Sack zu“. Jan Endrejat kassierte

Weiter geht’s bereits am Samstag, den 28.05.2022, 13:00 +16:30 Uhr mit den Rückspielen in Heidenheim.

Es spielten für Heidenheim (jetzt: 11-5 Siege, Tabellenplatz 2):

Philip Schulz (SS, 0 Hits aus 7 Schlagversuchen, 4 Runs), Drew Janssen (2B, 2 aus 7, 4 RBI), Shawn Larry (RF, 4 aus 8, 4 Runs), Gary Owens (CF, 4 aus 10, 2 Runs, 4 RBI), Sascha Lutz (LF, 1 aus 4), Simon Gühring (DH, 1 aus 7), Mitch Franke (1B, 1 aus 7), Sammy Tsopatalo (1B/LF, 3 aus 4), Yannic Walther (C, 1 aus 5), Simon Liedtke (3B, 2 aus 9), Konstantin Holl (2B/LF, 0 aus 2), Mike Bolsenbroek (P), Andres Perez (P), Elian Gentner (P), Luca Hörger (P), Patrick Seyfried (P), Maurice Montgomery (P).

Top