DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019 | 2020 | 2021

Überzeugende Leistung der Heideköpfe 2 sichert Doppelsieg gegen Darmstadt

Durch eine sehr solide Leistung in zwei spannenden Spielen sicherten sich die Heideköpfe 2 bei den Darmstadt Whippets mit 5:3 und 5:4 den Doppelsieg.

Spiel eins startete Samuel Markofsky als Pitcher für Heidenheim. Bereits im ersten Inning musste er durch einen Hit by Pitch und einen Basehit den 0:1 Rückstand hinnehmen. Die Heideköpfe kamen aber schnell zurück und der durch ein Walk auf Base gekommene Biedermann erzielte auf einen Basehit von Karpf das 1:1. Bis ins fünfte Inning passierte dann nichts Zählbares mehr und beide Werfer hatten die gegnerischen Schlagmänner gut im Griff. Im fünften Inning erzielte Markofsky auf einen Basehit von Tsopatalo das 2:1. Jedoch konnten die Darmstädter gleich im Rückschlag ausgleichen. Bei zwei aus und Runner auf der ersten und zweiten Base übernahm Marcel Giraud als Pitcher für Markofsky. Ein wichtiges Strikeout gegen den nächsten Schlagmann beendete das Offensivinning der Darmstädter. Im siebten und achten Inning erzielten die Heideköpfe durch Misliworski, Markofsky und Giraud drei weitere Punkte zur zwischenzeitlichen 5:2 Führung. Im letzten Inning konnten die Hausherren zwar nochmal auf 3:5 herankommen, mehr war aber gegen den stark aufgelegten Marcel Giraud nicht mehr möglich. Somit ging der erste Sieg an die Heidenheimer.
Im zweiten Spiel übernahm Trainer Johannes Weber die Verantwortung als Pitcher und startete für die Heideköpfe. Bereits im ersten Inning musste er einen 0:2 Rückstand hinnehmen. Die Heideköpfe aber steckten nicht auf und drehten im zweiten Inning offensiv richtig auf. Tsopatalo, Giraud und Liedtke kamen allesamt per Walk auf Base. Nach einem Triple von Karpf konnten alle drei punkten und die Heideköpfe führten 3:2. Durch einen Wild Pitch erzielte Karpf dann noch das 4:2. Im Anschluss passierte bis ins sechste Inning nichts Zählbares mehr. Weber hatte die gegnerischen Schlagleute jetzt gut im Griff und gestattete ihnen bis zum Ende des sechsten Innings keine weiteren Punkte mehr. Aber auch die Heidenheimer konnten auf den Einwechselwerfer der Darmstädter bis zum sechsten Inning nicht mehr punkten. Im siebten Inning konnte Markofsky auf einen Schlag von Tsopatalo das 5:2 erzielen. Liedtke übernahm nun als Pitcher für die Heideköpfe und musste nochmal eine brenzlige Situation überstehen. Die Darmstädter kamen durch drei Walks und einen Basehit nochmals auf 4:5 heran. Bei Runner auf der ersten und zweiten Base behielt Liedtke die Ruhe und den Heideköpfen gelang durch einen Groundball das dritte aus und der zweite Sieg war unter Dach und Fach.

Es spielten:
Markofsky, Hurler, Flüge, Antoniuk, Tsopatalo, Biedermann, Giraud, Feil, Liedtke, Karpf, Zembsch, Misliworski, Holl, Weber (Coach)

Teile diesen Beitrag:

Top