DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019 | 2020 | 2021

Heideköpfe II zu Gast bei den Fürth Pirates

Nachdem das Aufwärmen noch bei Sonnenschein und schönem Wetter stattfinden konnte, fing es dann direkt bei Spielbeginn heftig an zu regnen. Als Gastmannschaft hatten die Heideköpfe das Erstschlagrecht, welches jedoch nicht genutzt werden konnte, um eine frühe Führung zu erzielen. So mussten sie nach nur wenigen Schlagleuten bereits in die Defensive, in der Lukas Antoniuk auf dem Pitchermound startete. Nach schon 2 Aus musste dieser durch 2 Doubles hintereinander, 2 Punkte der Heimmannschaft Fürth hinnehmen. Im 3. Inning konnten die Pirates zwei weitere Runs scoren, zum Spielstand von 4:0.  Im 4. Inning schlug Efthimios Fluege den ersten Basehit Double für die Heideköpfe. Doch Punkte blieben immer noch aus, trotz keinem Aus und Läufern auf der zweiten und dritten Base im späteren Verlauf des Innings. Es folgte im 5. Inning noch ein Basehit für Stefan Karpf. Durch gute Pitchingleistungen beider Seiten fielen keine Punkte mehr bis zum 7. Inning. Dort schlugen die Pirates wieder zu, mit drei Basehits hintereinander und scorten weitere drei Runs, nachdem der Werfer aus Fürth die vorhergegangene Offensive nach nur drei Schlagleuten, also der minimal möglichen Anzahl (ein sogenanntes 3up-3down), beenden konnte. Nach sieben klasse geworfenen Innings von Lukas Antoniuk, durfte noch Stefan Karpf sein Pitcher Comeback nach einigen Jahren feiern. Er musste lediglich einen Punkt durch einen weiten Double mit anschließendem Basehit abgeben. In Inning Acht konnten die Heideköpfe endlich die Null vom Scoreboard nehmen mit einem Walk von Stefan Karpf der von Samuel Tsopatalo mit einem souveränen Double reingeschlagen wurde. So stand es nach Ende des 8. Innings 8:1 für die Pirates. Das 9. Inning konnte nicht mehr gespielt werden, da der Platz durch immer wieder auftretenden Regen während der Partie unbespielbar wurde und diese somit abgebrochen werden musste. Selbiges war dann auch der Grund, dass das 2te Spiel komplett abgesagt wurde, wie auch schon das zweite Spiel der vorhergegangenen Woche gegen die Saarlouis Hornets. Definitiv das Highlight des Tages war ein Diving Catch des First Basemans Efthimios Flüge im Foul Territory.

Die Heideköpfe II stehen nun aktuell auf Platz 4 der Tabelle in der 2.Bundesliga Süd, haben sich aber nun zwei Niederlagen gegen die Tabellen Letzten geleistet und sollten für die kommenden Wochen, in denen es gegen die Buchbinder Legionäre aus Regensburg und die Mainz Athletics geht, wieder zu alter Form finden.

Es spielten: Antoniuk, Flüge, Giraud, Karpf, Liedtke, Luccarda, Markofsky, Tsopatalo, Weber

Teile diesen Beitrag:

Top