DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019 | 2020 | 2021

Schülerteam meldet sich aus der Winterpause zurück

Einen langen Winter lang waren die Heideköpfe Schüler in verschiedenen Sporthallen eingesperrt, nun wurden sie gegen die Ulm Falcons endlich wieder in die Freiheit des Spielfeldes entlassen. Dabei war der Truppe anzumerken, wie viel Spaß Baseball machen kann. Am Ende jedoch musste das stark verjüngte Team, in dem zahlreiche Spieler ihre Premiere feiern konnten, Lehrgeld bezahlen und die Partien gegen die Falken mit 1:5 und 6:12 abgeben.

Benjamin Vollprecht führte sein Team als Pitcher in das erste Spiel und legte mit insgesamt sieben Strike-Outs gleich mächtig los. Im Spielverlauf gelang es zwar immer mal wieder dem einen oder anderen Falken einen Run zu erzielen, aber Emil Hirschberger, Janne Thoroe und Luca Maier trugen mit gelungenen Spielzügen bzw. einem sicher gefangenen Fly-Out dazu bei, den Angriff der Ulm Falcons in Grenzen zu halten. Allein in der Offensive wollte es noch nicht so recht klappen: Benjamin Vollprecht, Elijah Williams, Danion Lisdorf und Simon Pregel konnten sich zwar in die Liste der erfolgreichen Schlagleute eintragen und auch einige gestohlene Bases durften vom Publikum beklatscht werden, aber bis zum fünften Inning blieb die dritte Base das höchste der Gefühle.

Im fünften Durchgang gelang Benjamin Vollprecht ein Double, der anschließende Hit von Janne Thoroe brachte ihn auf die dritte Base und von dort konnte er per steal seine Platzrunde beenden und den Ehrenpunkt für Heidenheim nach Hause bringen.

Im zweiten Spiel sah sich die junge Heideköpfe-Truppe geballter Ulmer Schlagkraft gegenüber. Noah Genzmer und Samuel Gühring konnten die Ulmer Bemühungen zunächst noch mit guten Verteidigungsaktionen eindämmen, für das Ende des ersten Innings musste aber schließlich die Five-Run-Rule sorgen. Luca Maier, der im zweiten Spiel die Werferaufgabe übernommen hatte, lieferte sich weiterhin spannende Duelle mit den Ulmer Schlagleuten. Mit einem Strike-Out und einem Play an der ersten Base leistete er wichtige Vorarbeit, die dann Simon Pregel als weiterer Pitcher mit einem Strike-Out vollenden konnte.

Im dritten Spielabschnitt konnte Simon Pregel mit zwei Strike-Outs und einem Wurf an die erste Base zunächst den Rückstand konstant halten, ehe dann auch die Heidenheimer Angriffsbemühungen von Erfolg gekrönt waren. Viele geduldig erarbeitete walks, ein Hit von Finn Benker und das Vorrücken von Adrian Kerbes, nachdem er vom Ulmer Pitcher getroffen worden war, brachten insgesamt 5 Runs auf das Konto der Heideköpfe.

Im vierten Inning konnte sich Emil Hirschberger auf die dritte Base vorarbeiten und nach einem Double von Benjamin Vollprecht einen weiteren Punkt für die Heideköpfe sichern. In der Defensive kehrte nach einem weiteren Strike-Out von Simon Pregel Benjamin Vollprecht auf den Mound zurück. Sein Pitch-Count gestattete ihm noch einige wenige Würfe, die ausreichten, um per Strike-Out das zweite Aus zu erzielen. Den Rest erledigte Fabian Rau, der ebenfalls mit guten Würfen per Strike-Out die Partie nach erreichen des Zeitlimits beendete.

Teile diesen Beitrag:

Top