DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019 | 2020 | 2021

SWEEP! Revanche gegen die Stuttgart Reds

IMG_18801

Heidenheim Heideköpfen gelingt mit einem souveränen Doppelsieg am vergangenen Sonntag, 28.05., die Revanche in Stuttgart mit 9:3 und  7:0.
Damit wird die Tabellenführung in der 1.Baseball-Bundesliga Süd untermauert.

 

Spiel 1: Johannes Krumm glänzt als Pitcher – Larry & Gruber am Schlag

1 2 3 4 5 6 7 8 9  R H E
HDH 0 1 0 0 0 2 2 0 4  9 15 0
STU 0 0 0 0 0 2 0 0 1  3   8 2

Win: J. Krumm (6-1)
Loss: H. Rätz (1-3)
Eine erneut spannende Partie zwischen den Stuttgart Reds und den Heidenheim Heideköpfen (nach den Duellen am Donnerstag die jeweils mit 6:5 an die Reds gingen) sahen die Zuschauer am Stuttgarter Schnarrenberg. Doch letztlich konnte sich der Tabellenführer aus Heidenheim sehr souverän mit 9:3 durchsetzen.
Mit drei Homeruns zogen die Heideköpfe den Hausherren den Zahn. Shawn Larry (3 für 3, 3RBI) machte mit einem Solo-Homerun im zweiten Inning den Auftakt und sorgte, nachdem die Reds sich im fünften Inning wieder auf 2:3 herangekämpft hatten, mit einem 2-Run-Homerun zum 2:5 für den nächsten Stuttgarter Dämpfer. Mit einem 3-Run-Homerun im neunten Abschnitt machte Robert Gruber (an diesem Tage zweitbester Heideköpfe-Hitter mit 4 Hits in 5 Schlagversuchen) alles klar.
Ex-Heidekopf Hagen Rätz musste für die Stuttgarter den Loss hinnehmen. Er gab in sechs Innings drei Runs, sieben Hits und drei Walks ab. Im Anschluss fanden Matthias Schmitt (2 IP, 2 R, 3 H, 2 BB, 1 K) und Daniel Zeller (1 IP, 4 R, 4 H, 1 K) aber auch kein Mittel gegen die wiedererstarkte Heideköpfe-Schlagformation. Für Heidenheim absolvierte Johannes Krumm mit einer sehenswerten Energieleistung ein Complete Game, in dem er nur drei – letztlich sogar vermeidbare – Runs zuließ.

Spiel 2: Complete Game Shutout für Justin Erasmus – geschlossene Teamleistung bringt den Doppelsieg

1 2 3 4 5 6 7 8 9  R H E
HDH 4 0 1 1 0 1 0 0 0  7 13 1
STU 0 0 0 0 0 0 0 0 0  0   6 2

Win: J. Erasmus (5-0)

Loss: N.Stephenson (1-1)

Schon im ersten Durchgang machten die Heideköpfe ernst: ein Walk für Sascha Lutz und Hits von Jay Pecci, Simon Gühring, Shawn Larry und Tristan Hurler (3 von 5 in diesem Spiel) bedeuteten eine frühe 4:0-Führung. Stuttgarts EU-Starter Niklas Stephenson (ehemaliger Minor Leaguer der Kansas City Royals mit schwedischem Pass) konnte den Angriffshunger der Heidenheimer weiter nicht stillen. Im dritten Inning schlugen Mitch Nilsson und Shawn Larry nacheinander Doubles und erhöhten den Spielstand auf 5:0; der Arbeitstag von Stephenson (3IP 7H 5R 3K 2BB) war daraufhin beendet.
Ruben Kratky und Jonathan Conzelmann sollten in der Folge die Offensive der Heideköpfe bremsen – dem Duo gelang dies mithilfe starker Outfield-Aktionen auch weitgehend gut -, zwei Runs konnten die Gäste aus Heidenheim dennoch draufpacken: Sascha Lutz im vierten (nach Schlag von Gary Owens) und Owens selbst (nach Opfer-Flugball von Simon Gühring) im sechsten Spielabschnitt erhöhten zum Endstand für den Spitzenreiter. Auf dem Werferhügel glänzte Justin Erasmus über die komplette Spielzeit (9IP 6H 0R 10K 2BB) mit einem blitzsauberen Auftritt.

Für Heidenheim (14-4) spielten in Stuttgart (8-10):
Sascha Lutz (LF/DH, 3 für 7, 4 Walks), Jay Pecci (3B, 2 für 7), Gary Owens (CF, 3 für 10), Simon Gühring (C, 2 für 8), Mitch Nilsson (2B/1B, 4 für 9), Shawn Larry (DH/RF, 5 für 7, 2 Homeruns), Johannes Krumm (P/PH, 0 für 1), Tristan Hurler (LF/1B, 3 für 5), Philip Schulz (SS, 2 für 8), Marius Buck (RF/LF, 0 für 5), Robert Gruber (1B, 4 für 5, 1 Homerun), Simon Liedtke (2B, 0 für 1), Sammy Tsopatalo (RF), Efthimios Flüge (PH, 0 für 1), Patrick Seyfried (3B), Justin Erasmus (P), Clayton Freimuth, Klaus Eckle.

Teile diesen Beitrag:

Top