DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019 | 2020 | 2021

Heideköpfe gewinnen Spiel 1 und 2 der Finalserie

DM-Finale 2021 – Heidenheim vs. Bonn – Spiel 1 – 9:3:

Die Heidenheim Heideköpfe gewinnen das erste Finalspiel um die Deutsche Baseballmeisterschaft 2021 gegen die Bonn Capitals mit 9:3. Im Heidenheimer HellensteinEnergie Ballpark bekamen die Zuschauer bei regnerischem Wetter ein abwechslungsreiches Finalspiel geboten, in welchem der Gastgeber ab der zweiten Spielhälfte die Begegnung dominierte. Zunächst waren es allerdings die Gäste aus der ehemaligen Bundes-Hauptstadt, die den besseren Start in diesem Spiel hatten. Im zweiten Inning erreichte Daniel Lamb-Hunt die Homebase nach einem Groundout von Danny Lankhorst zur 1:0 Führung. Im vierten Durchgang waren es erneut die Bonner, die durch „back to back“-Solo-Homeruns von Lamb Hunt und Wilson Lee die Führung auf 3:0 ausbauten. Bis zum fünften Inning hatte die Bonner Defensive um Starting Pitcher Maurice Wilhelm das starke Offensivkollektiv von Heidenheim gut unter Kontrolle, dann drehten die Gastgeber auf und dominierten fortan das Spielgeschehen. Mit vier Runs im fünften Inning drehte der amtierende Meister den Rückstand innerhalb dieses Innings in eine 4:3 Führung. Simon Gühring und Gary Michael Owens waren hierbei unter anderem mit RBI-Singles erfolgreich. Ein Inning später bauten die Heideköpfe die Führung um zwei weitere Runs auf 6:4 aus. Auch in den folgenden beiden Spielabschnitten gelang es dem jungen Team von der Ostalb Zählbares auf der Anzeigetafel zu platzieren, Lou Helmig gelang im siebten Inning ein Solo-Homerun zum 7:4. Im achten Inning sorgten Johannes Krumm mit einem RBI-Double und Drew Janssen per RBI-Single für den letztendlich doch klaren und verdienten Heidenheimer 9:3 Erfolg.

Gühring und Owens waren im Heidenheimer Team mit je drei Hits erfolgreich und ragten aus einer insgesamt starken Heidenheimer Offensive (19 Hits) noch etwas heraus. Die Bonn Capitals kamen insgesamt auf nur 4 Hits, was nicht zuletzt an der starken Leistung der Heidenheimer Pitcher lag. Mike Bolsenbroek zeigte einmal mehr seine Extraklasse und überzeugte in seinen sechs Innings auf dem Mound. Er erlaubte der Bonner Offensive lediglich vier Hits, drei Runs (zwei davon earned), zwei Walks bei starken sieben Strikeouts. Heideköpfe-Reliefer Enorbel Marquez (3 IP, 0 H, 0 BB, 4K) knüpfte nahtlos an der Leistung von Bolsenbroek an und sicherte sich den Save. Den Loss musste Bonns Maurice Wilhelm (13 H, 6 R, 5 ER, 0 BB, 4 K) einstecken.

 

BON        0 1 0 2 0 0 0 0 0   3 Runs – 4 Hits – 2 Errors

HDH        0 0 0 0 4 2 1 2 x   9 Runs – 19 Hits – 1 Error

 

DM-Finale 2021 – Heidenheim vs. Bonn – Spiel 2 – 7:5:

Die Heidenheim Heideköpfe gewannen nach dem gelungenen Auftakt am Vortag auch die zweite Partie auf eigenem Platz mit 7:5. Von Beginn an dominierten die Hausherren das Geschehen auf dem Feld. Bereits im ersten Inning schlug zunächst Sascha Lutz das Spielgerät aus dem Ballpark, ehe es ihm kurz darauf Shawn Larry gleichtat. Ein Inning später erhöhte Elian Genter mit einem RBI-Groundout auf 3:0. Im dritten Inning bewies erneut Shawn Larry seine Extraklasse am Schlagmal: mit einem 3-Run-Homerun (Simon Liedtke und Philip Schulz waren auf Base postiert) stellte er die Weichen endgültig auf Sieg seiner Heideköpfe. Auf der anderen Seite hatte Heidenheims Starting Pitcher Drew Janssen die Schlagmänner aus dem Rheinland gut in Griff. Erst im siebten Inning konnten die Gäste nach einem Solo-Homerun von Ex-Heidekopf Terrell Joyce ihren ersten Run bejubeln. In der unteren Hälfte des Innings stellte Gary Owens mit einem RBI-Single allerdings den alten Abstand wieder her. Nach sieben Innings war für Drew Janssen die Arbeit getan und Youngster Luca Hörger übernahm auf dem Mound. Gegen ihn taten sich die Bonner etwas leichter und nach zwei 2-Run-Homeruns von Terrell Joyce und Justus Recki im neunten Inning wurde es noch einmal spannend – aber am Ende schaffte Hörger das umjubelte dritte Aus (ein Flyout im Centerfield durch Gary Owens) und lässt die Heideköpfe so von ihrer sechsten Meisterschaft träumen (hierzu fehlt lediglich noch ein Sieg in Bonn am kommenden Wochenende). Den Win sicherte sich der belgische Nationalspieler Drew Janssen mit einer starken Leistung auf dem Wurfhügel (7IP, 1H, 1R, 1ER, 2BB, 10K), den Loss kassierte Bonns Ex-Minor Leaguer Marcus Jensen (2 1/3IP, 5H, 6R, 6ER, 2BB, 1K).

BON        0 0 0 0 0 0 1 0 4   5 Runs – 6 Hits – 1 Error

HDH        2 1 3 0 0 0 1 0 x   7 Runs – 8 Hits – 0 Errors

Teile diesen Beitrag:

Top