DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017 | 2019 | 2020 | 2021

Heideköpfe füllen sich allerlei Edelmetall in die Nikolausstiefel

Jugend_Nikolausturnier

Zwei Mal Gold, ein Mal Silber, so lautete die stolze Bilanz der drei Heideköpfe-Nachwuchsteams, die beim Nikolauscup in Stuttgart an die Homeplate traten. Damit belegten sie in der Vereinswertung Rang zwei und konnten so insgesamt vier Pokale vom Neckar nach Hause an die Brenz holen.

Das Schülerteam spielte ein starkes Turnier und sicherte sich mit drei Siegen in der Vorrunde einen Platz im Halbfinale. Dort ließ man sich von den Tornados aus Mannheim keinesfalls durcheinander wirbeln, sondern sicherte sich mit einer konzentrierten Leistung den Einzug ins Finale, das dann gegen die Gastgeber aus Stuttgart verloren ging.

In Sachen Souveränität konnten die Jugendspieler in ihren Partien sogar noch eins draufsetzen: Während der kompletten Vorrunde gab das Team gerade einmal drei Runs ab. Lediglich im Halbfinale lag für einige kurze Momente so etwas wie Spannung in der Luft, aber die Reds aus Stuttgart konnten den Finaleinzug der Heideköpfe nicht verhindern.

Am Ende eines langen Baseballtages geriet das Finale schließlich zu einer Demonstration der Heidenheimer Schlagkraft und Fangsicherheit: Mit 22 zu null Punkten wurden die Falcons aus Ulm auf den zweiten Platz verwiesen.

Ähnlich erfolgreich verlief das Turnier für die T-Baller. Gemeinsam mit den Elks aus Ellwangen und den Romans aus Ladenburg traten sie in einer Spielgemeinschaft an und konnten in all ihren Begegnungen den Sieg fest im Handschuh halten.

Im Finale gegen die Royals aus Gammertingen lagen die jüngsten HSBler zwar bis kurz vor dem Ende noch knapp zurück und konnten erst mit der letzten Spielaktion die Partie für sich entscheiden, was aber den anschließenden Jubel in keinster Weise schmälerte. Und außerdem haben tolle Siege nach sehr engen Spielen in Heidenheim ja mittlerweile fast schon Tradition.

Teile diesen Beitrag:

Top