DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : €0,00
View Cart Check Out

Heideköpfe II mit Doppelniederlage in Stuttgart

Vergangenen Sonntag gastierte die zweite Mannschaft der Heideköpfe II bei der zweiten Mannschaft der Stuttgart Reds.

Spiel eins des Tages startete vielversprechend, nachdem durch Hits von Simon Liedtke, Samuel Tsopatalo und einen Sacrifice Fly von Tristan Hurler, bereits im ersten Angriff ein Punkt erzielt werden konnte. Ein Walk und ein Basehit auf Stuttgarter Seite konnten diese Führung zu Ende des ersten Innings wieder zunichtemachen. Bis zu Beginn des vierten Innings konnten die Heideköpfe Fehler in der Stuttgarter Defensive nutzen um pro Inning jeweils einen Punkt zu erlaufen, während die Defensive um Pitcher Seyfried solide Arbeit leistete und Punkte verhinderte. Mitte des vierten Innings stand es somit 4:1 für Heidenheim. Durch jeweils einen Punkt für Stuttgart zu Ende des vierten und fünften Innings wurde diese Führung jedoch auf 4:3 verschmälert. Im sechsten Inning wurde diese dann durch einen Hit By Pitch, zwei Errors und ein Hit sowie ein 2-RBI Home Run an Stuttgart abgetreten. Das Heranrücken der Heideköpfe auf 7:8, durch Walks, Wild Pitches, sowie ein RBI Basehit von Samuel Tsopatalo, wurde prompt im Offensiv Abschnitt der Stuttgarter wieder annuliert. Sie konnten ebenfalls drei Punkte verbuchen, begünstigt durch Walks und Basehits gegen Dominik Plitz, der für Seyfried den Hügel übernommen hatte. Nach einem punktelosen 8. Inning lag es dann, beim Spielstand von 7:11, am letzten Offensiv Abschnitt die Partie noch zu drehen. Nach zwei Walks und einem Error konnten die Heideköpfe durch einen Fielders Choice an Hurler und einen RBI Basehit von Felix Stahlecker zwei Punkte erzielen, ehe den Stuttgartern beim Spielstand von 9:11 das rettende dritte Aus zum Beenden der Partie gelang. Zu Ende standen 14 Hits und 4 Errors der Heideköpfe, 8 Hits und 5 Errors der Stuttgarter gegenüber, symptomatisch für das Problem in Spiel eins. 15 Base Runner der Heideköpfe sind über die Dauer der Partie auf Base gestrandet und konnten nicht punkten, da es in entscheidenden Situationen an Hits fehlte.

Das in der zweiten Liga auf sieben Innings angesetzte zweite Spiel startete holprig für die Heideköpfe. Bereits im ersten Inning konnte Stuttgart durch zwei Hits, ein Double und einen Triple, sowie einen Sacrifice Fly drei Punkte erzielen, während Heidenheim zuvor nach nur drei Schlagleuten ihren Angriff beenden mussten. Beim Spielstand von 0:3 blieb es dann auch bis zu Ende des 5. Innings, durch eine solide Pitching Leistung von Johannes Weber. Der Stuttgarter Offensiv Abschnitt zu Ende des 5. Innings sollte sich dann für die Heideköpfe als desaströs herausstellen. Nach drei Errors, sowie einem Double und einem Base Hit konnte Stuttgart ihre Führung um vier Punkte auf 0:7 erhöhen. Weitere Hits brachten dann erneut drei Punkte, sodass Spiel zwei durch die Überlegenheitsregel bei 0:10 frühzeitig beendet wurde. Gerademal zwei Hits (2B von Luccarda, 3B von Felix Stahlecker) konnten die Heideköpfe verbuchen und hatten 5 Errors auf ihrem Konto und kamen gerade zweimal durch ihre Line Up in 5 Innings.

 

Für Heidenheim spielten: Liedtke (2/7), Tsopatalo (3/8), Flüge (1/5), Hurler (2/7), Stahlecker (4/6), Antoniuk (1/7; 1 IP 0R, 2BB), Giraud (1/5), Luccarda (1/5), Plitz (0/2; 1.1 IP 3ER/3R, 4BB), Holl Jr. (1/5), Seyfried (3.2 IP; 3ER/8R, 3K/4BB), Weber (5IP, 4ER/10R, 2K/1BB)

Coaches: Nillson, Erasmus, Holl Sr.

Top

Facebook