DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : €0,00
View Cart Check Out

Heideköpfe beenden reguläre Saison als Tabellenerster | Mit Topbesetzung in die Playoffs

1.Baseball-Bundesliga – Interleague 26.08.2017 – die Heidenheim Heideköpfe schließen die reguläre Saison als Tabellenerster ab und gehen als topgesetztes Team in die Viertelfinal-Playoffs, zum Abschluss gab es einen Split gegen die Solingen Alligators – 4:5 und 10:6

Knappe Niederlage und souveräner Sieg für die Heidenheim Heideköpfe gegen  Solingen – mit jetzt 15 Siegen und 5 Niederlage topgesetztes Team für die DM-Viertelfinal-Playoffs

 

IMG_45641

Spiel 1:

Die Solingen Alligators zeigten eine überzeugende Leistung im ersten Spiel des Doubleheaders gegen die Heidenheim Heideköpfe und bringen dem Gastgeber die erste Heimniederlage in der Interleague bei; am Ende stand es im Heideköpfe Ballpark nach einem hochklassigem Spiel 5:4 zugunsten des Nord-Dritten Solingen, auch wenn sich die Heideköpfe diese vermeidbare Niederlage mit 5 Defensiv-Errors ganz alleine selbst zuschreiben konnten.

Solingen fand gut ins Spiel und konnte im zweiten Inning mit 1:0 in Führung gehen. Die Führung hatte allerdings nicht lange Bestand, denn Heidenheim konnte im dritten Inning nach einem RBI-Single von Simon Gühring, sowie einem Fehler der Solinger Defensive den anfänglichen Rückstand in eine 2:1 Führung drehen. Als Heidenheim im darauf folgenden Spielabschnitt zwei weitere Runs durch Johannes Krumm und Marius Buck – nach einem RBI-Single von Simon Liedtke und einem weiteren Solinger Defensivfehler – erlief, sprach vieles für den Südmeister.

Doch Solingen zeigte Moral und konnte mit einem starken siebten Inning gegen die favorisierten Gastgeber das Spiel drehen. Nach insgesamt fünf Hits – kombiniert mit drei Fehlern der Heidenheimer Defensive – erspielte sich Solingen eine 5:4-Führung die später auch den Endstand bedeuten sollte.

Das Duell der Pitcher sichert sich Nationalspieler Andre Hughes, welcher acht Innings vom Mound aus agierte. Am Ende standen zehn Hits, vier Runs, sowie zwei Base on Balls zu Buche. Sechs Heideköpfe schickte Solingens Starting Pitcher per Strikeout auf die Bank. Nils Hartkopf übernahm für das letzte Inning den Mound und sicherte sich den Safe. Heidenheims Nationalspieler Clayton Freimuth (9 H, 5 R, 10 K, 4 BB) kassiert nach 6.2 Spielabschnitten den Loss, Ricky Torres pitchte eine starke Partie über 2.1 Innings in Relief (1 K, 0 Hits, 0 BB, 0 Runs).

Spiel 2: Heidenheim revanchiert sich für unnötige Niederlage mit einem souveränen 10:6-Erfolg

Unter anderem mit einem 2-Run-Homerun durch Shawn Larry gingen die Heideköpfe bereits im Auftaktinning mit 3:0 in Führung. Nach dem ersten Solinger Run im vierten Durchgang zogen die Hausherren mit drei weiteren Runs im Rückschlag des vierten Innings durch Tristan Hurler, Johannes Krumm und Efthimios Flüge auf 6:1 davon. Die Solinger gaben sich aber nicht auf und blieben im Spiel, selbst als Heidenheim durch Schulz, Owens und Gühring auf 10:3 davonzog. Sie kämpften sich im siebten Spielabschnitt erneut auf 10:6 heran, aber eine Wende wie im ersten Duell wollte ihnen nicht mehr gelingen – unter anderem dank einer starke Relief-Pitcherleistung von Johannes Weber, dem mit 4 geworfenen Pitches (allesamt Strikes) drei Aus im achten Inning gelangen.

Die Heideköpfe setzten insgesamt fünf Werfer ein: nach Starting Pitcher Justin Erasmus (3 IP, 0 Runs, 2 K, 2 H, 1 BB) kamen in Folge Julius Spann (2 IP, 2 Runs, 3 H, 3 BB), der den Win erhielt, sowie Marcel Giraud (2 IP, 4 Runs, 5 H, 2 BB), Johannes Weber (1 IP, 0 Runs) und Patrick Seyfried (1 IP, 0 Runs, 1 BB) zum Einsatz. Bei den Solingern startete der australische Spielertrainer Wayne Ough, der nach vier Innings das Spielgerät an Nolan Lang (1.2 IP) übergab. Oskar Matzpreiksch (2.2 IP) beendete für die Alligators die Partie.

Am nächsten Samstag, 02.09.12017, 14:00 treffen die Heideköpfe zum DM-Viertelfinalspiel 1 im heimischen Heideköpfe-Ballpark auf die Mannheim Tornados, Spiel 2 findet am Sonntag, 03.09.2017, 14:00 Uhr gegen den gleichen Gegner ebenfalls in Heidenheim statt.

 

Für Heidenheim (Interleague: 15-5) spielten gegen Solingen (Interleague: 8-12):

Philip Schulz (SS/C, 2 Hits aus 8 Schlagversuchen), Jay Pecci (3B/SS, 2 aus 7), Gary Owens (CF, 2 aus 8), Simon Gühring (C/1B, 3 aus 8), Shawn Larry (RF, 1 aus 7, 1 Homerun), Johannes Krumm (DH, 3 aus 8), Tristan Hurler (1B/LF, 3 aus 9), Marius Buck (LF/RF, 2 aus 6), Simon Liedtke (2B, 3 aus 7), Lukas Antoniuk (1B, 0 aus 1), Efthimios Flüge (3B, 1 aus 2), Sammy Tsopatalo (C, 0 aus 1), Patrick Seyfried (P), Justin Erasmus (P), Clayton Freimuth (P), Julius Spann (P), Ricky Torres (P), Johannes Weber (P), Marcel Giraud (P), Klaus Eckle (Headcoach), Mitch Nilsson (Coach), Sascha Lutz (Coach).

Top

Facebook