DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015 | 2017
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : €0,00
View Cart Check Out

Finale zur Deutschen Baseball-Meisterschaft 2017 – Heidenheim Heideköpfe vs. Bonn Capitals – entscheidendes Spiel 5 am 14.10.17, 14:00 Uhr in Heidenheim

Nach den Siegteilungen an den letzten beiden Wochenenden steht die Finalserie zwischen den Heidenheim Heideköpfen (Deutscher Meister 2009 & 2015) und den Bonn Capitals jetzt ausgeglichen 2-2 (2:11/7:3/4:7/5:3) und  ein Spiel 5 am Samstag, 14.10.2017, 14:00 Uhr in Heidenheim muss die Entscheidung bringen.

Die Heidenheim Heideköpfe (36-12 Siege) sind als topgesetztes Team nach der Interleague-Runde ins Finale eingezogen und haben sich dadurch das Heimrecht für dieses alles entscheidende Spiel 5 erspielt – Bonn (32-14) konnte in der Finalserie allerdings beide „deutschen Spiele“ (Spiel 1 und Spiel 3) bislang gewinnen. Insgesamt betrachtet agieren beide Teams auf Augenhöhe: Heidenheim hat leichte Vorteile in der Offensive (OPS .845 zu .819), Bonn im Pitching (ERA 2.74 zu 3.42). In der Verteidigungsleistung liegen beide Teams gleichauf (FLD .970 für Bonn/ .968 für Heidenheim) – es wird also auf die Tagesform ankommen.

Die Bonn Capitals können im Entscheidungsspiel auf eine starke Pitcherriege um die Deutschen Nationalspieler Sascha Koch (ERA 1.96, 13-3 Siege), Maurice Wilhelm (ERA 2.75, 5-1 Siege, 1 Save), Max Schmitz (ERA 1.15, 3-0 Siege, 7 Saves) und Eric Brenk (ERA 3.69, 0-1 Siege, 2 Saves) bauen. In der Offensive sind vor allem Spielertrainer Bradley Roper-Hubbert (AVG .355 mit 4 Homeruns), Chris Goebel (AVG .366), Eric Brenk (AVG .324 mit 5 Homeruns), Daniel Lamb-Hunt (AVG .339 mit 4 Homeruns) und Maurice Wilhelm (AVG .304 mit 9 Homeruns) zu beachten.

Aber auch die Heidenheimer wissen um ihre Stärken. Ein effektives Pitching um Ricky Torres (ERA 4.05, 3-3 Siege), Julius Spann (ERA 4.95, 2-1 Siege), Patrick Seyfried (ERA 5.25, 1-1 Siege) und Clayton Freimuth (ERA 2.49, 9-3 Siege, 9 Saves), gepaart mit einer stabilen Feldverteidigung und einer routinierten Offensive um Sascha Lutz (AVG .374 mit 5 Homeruns), Jay Pecci (AVG .271), Gary Owens (AVG .387 mit 15 Homeruns), Simon Gühring (AVG .349 mit 7 Homeruns), Mitch Nilsson (AVG .331 mit 8 Homeruns), Shawn Larry (AVG .260 mit 10 Homeruns), Robert Gruber (AVG .269), Tristan Hurler (AVG .269) und Philip Schulz (AVG .335) machen das Heideköpfe-Team 2017 an jeder Position und  zu jeder Zeit brandgefährlich.

Die Erfahrungen aus den entscheidenden Meisterschafts-Spielen in den Vorjahren und – nicht zuletzt – die „Comeback-Qualität“, d. h. nach Rückständen immer wieder zurück zu kommen, zeichnet das diesjährige Erfolgsteam unter der Leitung von Klaus Eckle und Jay Pecci besonders aus. Um ins Finale zu kommen, waren die Heideköpfe im Viertelfinale gegen Mannheim (3-0) und im Halbfinale gegen Mainz (3-2) siegreich.

Im Heideköpfe-Ballpark wird für ein stimmungsvolles Rahmenprogramm gesorgt sein: u.a. „Dancing Mascot Heiko“,  leckere Bewirtung und fachkundiges „Announcement“; die Stadiontore öffnen bereits um 12:00 Uhr, wir bitten die Zuschauer die Parkplätze P1 und P2 an der benachbarten Voith-Arena zu nutzen.

Mehr Informationen zum Bundesliga-Baseball auch unter www.baseball-bundesliga.de, das Spiel wird über www.legionaere-tv.de erneut live übertragen.

Top

Facebook