DEUTSCHER MEISTER 2009 | 2015
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : €0,00
View Cart Check Out

Erklärungen

Baseball Begriffslexikon

A

B

C

D

E

F

G

H

I

K

L

M

N

O

P

R

S

T

U

W

ADJUDGED
Schiedsrichterentscheidung nach seiner Meinung

APPEAL
Ein Feldspieler reklamiert die Verletzung der Spielregeln durch die angreifende Mannschaft.

AUS/AUSMACHEN = OUT
Spielzuge, der der angreifenden Mannschaft das Schlagrecht nimmt

AVERAGE
Der errechnete Erfolgsdurchschnitt eines Schlagmannes.

BACK STOP
Halbrunder Zaun, etwa 4 m hoch hinter der Home Plate.

BALK
Regelverstoß des Pitchers. Gestattet jedem Baserunner ein Base vorzurücken.

BALL
Wurf des Pitchers, der nicht (gültig) durch die Strike-Zone fliegt.

BASE
Weißes, quadratisches Mal (Kissen), das die Ecken des Infieldes markiert.

BASES
Weiße, quadratische Male (Kissen) und das fünfeckige Schlagmal, die die Ecken des INFIELDs markieren.

BASE COACH
Mitglied oder Trainer der angreifenden Mannschaft, der in einem, für ihn vorgesehenen, Bereich am ersten oder dritten Base steht und dem Läufer(n) auf Base Anweisungen gibt.

BASE HIT
Schlag des Batters der ihm gestattet auf eines der Bases zu gelangen.

BASE ON BALLS
Wirft der Pitcher vier Bälle, die nicht durch die Strike Zone gehen darf der Schlagmann ohne Schlag zur 1. Base laufen.

BASERUNNER
Angriffsspieler, der von Base zu Base vorrückt.

BAT
Baseballschläger aus Aluminium oder Holz.

BATTER
Schlagmann, Angriffsspieler, der am Schlagmal versucht den, vom Werfer geworfenen, Ball mit dem Bat zu treffen um zu den Bases vorzurücken.

BATTERS BOX
ist der für den Schlagmann vorgesehene und markierte Bereich links und rechts neben dem Home plate.

BATTING GLOVE
ist ein Schlaghandschuh aus sehr weichem Leder. Er wird benutzt um einen besseren Griff am Schläger zu haben.

BATTING TEE
Ist ein Trainingsgerät mit dem man das Schlagen des Baseballs üben kann. Es ist ein Ständer mit einem Gummischlauch auf dessen oberes Ende der Ball gelegt wird

BENCH
Sitzgelegenheit für Spieler im Dugout/ Spielerunterstand

BUNT
Schlag, bei dem der Schlagmann den geworfenen Ball am Schläger abtropfen lässt, so dass der Ball im Infield verbleibt.

CALLED GAME
Spiel, das der Hauptschiedsrichter, aus unterschiedlichen Gründen für beendet oder entschieden erklärt.

CATCH
Fang eines geschlagenen/ geworfenen Balls eines Feldspielers/ Verteidigers

CATCHER
Feldspieler der Verteidigung, der seine Position hinter dem Schlagmal einnimmt und die vom Werfer geworfenen Bälle fängt. Desweiteren ist er der Verteidiger des Schlagmals im Falle des Angriffs eines Baserunners um einen Punkt zu machen.

CATCHERS BOX
ist der zugewiesene und markierte Bereich in dem der Fänger (Catcher) seine Position einnimmt bis der Werfer den zu werfenden Ball losgelassen hat.

CATCHERS MITT
Spezieller Fanghandschuh des Catchers (siehe Ausrüstung)

CHANGE UP
Spezieller Wurf aus der Trickkiste des Pitchers. Der Change up sieht für den Schlagmann wie ein Fastball aus, fliegt aber nur etwa mit der halben Geschwindigkeit

COACH
Uniformiertes Manschaftsmitglied, eingesetzt vom Manager oder Presidenten eines Vereins mit den Aufgaben Ausbildung, Training bis hin zum Base Coaching

COACH BOX
ist der zugewiesene und markierte Bereich am ersten und dritten Base, in dem sich der Base Coach in der Ausübung seiner dirigierenden Funktion aufhalten darf.

CONTACT HITTER
ist der zugewiesene und markierte Bereich am ersten und dritten Base, in dem sich der Base Coach in der Ausübung seiner dirigierenden Funktion aufhalten darf.

COUNT
Zählung von Balls und Strikes bei einem Duell zwischen Werfer und Schlagmann.
Beispiel: ein Werfer hat drei Bälle geworfen die nicht durch die Strike Zone flogen und der Schlagmann hat zweimal nach dem Ball geschwungen und nicht getroffen, so ist das ein Count von 3 zu 2. Ein Count von 3 zu 2 wird Full Count (volle Zählung) genannt.

CURVE BALL
Spezieller Wurf des Pitchers mit einer Geschwindigkeit bis zu 140 Km/h, der sich in die Strike Zone hineindreht oder vor dem Schlagmann absenkt = schwer zu treffen

DEAD BALL
Toter Ball / nicht spielbarer Ball, Spielunterbrechung. Es gibt folgende vier Situationen:
a. der Schiedsrichter ruft Deadball und unterbricht das Spiel,
b. ein Foul Ball (Foul grounder) außerhalb der Spielfeldbegrenzung,
c. ein Foul Flugball (Foul fly ball) außerhalb des spielbaren Bereichs
d. besondere Spielsituationen wie Hitted by pitch (wenn der Schlagmann von einem Wurf des Pitchers getroffen wird)

DEFENSE
Ist die verteidigende Mannschaft bestehend aus neun Spielern und mehreren Ersatzspielern auf der Spielerbank

DOUBLE HEADER
Zwei unmittelbar aufeinander folgende geplante Spiele zwischen zwei Mannschaften an einem Spieltag

DOUBLE
ist ein Schlag ins Spielfeld der dem Schlagmann genug Zeit gibt im Sprint bis an die zweite Base zu gelangen.

DOUBLE PLAY
ist ein kombinierter Spielzug der verteidigenden Mannschaft bei dem zwei Spieler der angreifenden Mannschaft kurz hintereinander aus gemacht werden.
Beispiel: Ein Runner (Läufer) auf dem ersten Base, der Schlagmann schlägt den Ball Richtung Short Stop, dieser nimmt den Ball auf, berührt das zweite Base und wirft sofort den Ball zum ersten Base. Der Runner auf dem ersten Base war gezwungen zum zweiten Base vorzurücken. Der Short Stop berührte jedoch vor der Ankunft des Runners das zweite Base ( Erstes Out) und wirft den Ball zum ersten Base. Noch vor Ankunft des Schlagmannes landet der Ball im Handschuh des ersten Baseman (Zweites Out). So oder ähnlich könnte ein Double Play in der Praxis aussehen.

DUGOUT
Spielerbank der Gast-und Heimmannschaft (siehe auch BENCH)

ERROR
Fehler eines Spielers der Verteidigung.
Beispiel: ein geschlagener Ball fliegt hoch in Richtung Mittelfeld. Der Mittelfeldspieler bringt sich in Position den Ball zu fangen. Er hat Kontakt mit dem Ball aber der Ball fällt unmittelbar auf den Boden. Dieser Fehler des Mittelfeldspielers hat ein relativ einfaches Out verhindert und deshalb wird dieser ERROR (Fehler) auf das Konto des Mittelfeldspielers geschrieben. Bei Profis ziehen hohe ERROR-Konten teilweise finanzielle Verluste nach sich.

FAIR BALL
Geschlagener Ball der sich innerhalb des spielbaren Bereiches / Spielfeldes befindet.

FAIR TERRITORY
ist der Teil des Spielfeldes inklusive der seitlichen Begrenzungslinien zwischen hinterer Spitze des Homplates über die erste und dritte Base bis zur äußeren Begrenzung wie Zaun oder Zuschauerbereich.

FAST BALL
Wurf des PITCHERS der bis zu 160 Km/h Geschwindigkeit erreicht und gerade in die Strike Zone fliegt. Der FAST BALL ist der meist geworfene PITCH (Wurf).

FIELD
Das Spielfeld mit all seinen Elementen.

FIELDER
Spieler der Verteidigung im Spielfeld, mit der vorrangigen Aufgabe, den geschlagenen Ball unter Kontrolle zu bringen.

FIELDERS CHOICE
Ist die Entscheidung der Verteidigung, bei einem geschlagenen Ball ein Aus an einem anderen Base zu versuchen, wodurch der Batter sicher das 1. Base erreicht sowie bei einem Steel ein unterlassener Wurf, um zu verhindern, dass ein anderer Runner einen Punkt macht.

FIRST BASE
Erstes Mal (Kissen), welches ein Schlagmann anläuft. Es befindet sich genau 27,42 Meter von der hinteren Spitze des Schlagmals entfernt.

FIRST BASEMAN
Verteidiger des FIRST BASE

FLYBALL
Hoch geschlagener Ball (fliegender Ball).

FLY OUT
Fangen eines hoch geschlagenen Balls direkt aus der Luft, was zur Folge hat, dass der Schlagmann sofort aus ist.

FORCE PLAY
ist ein Spielzug bei dem ein Base Runner (Baseläufer) legal das Recht auf die von ihm belegte Base verliert weil der Schlagmann zum Base Runner wird und z.B. den Runner vom 1. Base zwingt auf die zweite Base vorzurücken.

FORFEITED GAME
Der Hauptschiedsrichter erklärt ein Spiel wegen grober Regelverletzungen für beendet. Der Spielstand wird mit 9 zu 0 zum Vorteil der Mannschaft notiert, die nicht an den Regelverletzungen beteiligt war.

FORK BALL
Wurf des Pitchers bei dem der Ball fast nicht rotiert. Schwieriger Wurf .

FOUL BALL
Geschlagener Ball, der vor der ersten oder dritten Base ins Aus geht und als DEAD BALL (nicht mehr spielbarer Ball) erklärt wird.

FOUL TERRITORY
Spielfeld außerhalb der Begrenzungslinien über das erste und dritte Base bis zur äusseren Begrenzung wie Zaun oder Zuschauerbereich.

FOUL TIP
Geschlagener Ball, der direkt in den Handschuh des CATCHERS fällt und wird als Strike bewertet. Hat der jeweilige Schlagmann bereits 2 Strikes ist er nach einem FOUL TIP aus

GLOVE
Fanghandschuh eines Feldspielers. Es gibt die Fielderhandschuhe und den 1. Base Handschuh. Alle gibt es sowohl für Rechts als auch für Linkshänder

GRAND SLAM
HOMERUN bei dem alle drei Bases besetzt sind, alle BASE RUNNER und den Schlagmann berechtigt zum HOME PLATE zu laufen und einen Punkt zu machen. GRAND SLAM = 4 Punkte auf einmal.

GROUND BALL
Geschlagener Ball der auf dem Spielfeldboden rollt oder springt.

GROUNDER
Geschlagener Ball der auf dem Spielfeldboden rollt oder springt.

HALF INNING
Hälfte eines INNINGS (Spielabschnitt).

HIT
Schlag der den Batter zumindest auf das erste Base bringt.

HIT BY PITCH
Der PITCHER (Werfer) trifft mit einem geworfenen Ball den BATTER (Schlagmann) unbeabsichtigt . Ein HIT BY PITCH berechtigt den

BATTER auf das erste Base ohne zu schlagen vorzurücken.

HITTER
Batter (Schlagmann), dem es gelang den Ball zu schlagen und mindest auf das erste Base zu kommen. Dannach wird der HITTER zum RUNNER / BASE RUNNER.

HOME
HOME PLATE welches der Start und das Ziel für einen BASE RUNNER ist um einen Punkt zu machen.

HOME PLATE
Fünfeckiges Schlagmal aus weißem Gummi. Es wird mit der Spitze an den Punkt gelegt wo die beiden Seitenlinien zum ersten und zum dritten Base zusammentreffen.

HOME RUN
Schlag, bei dem der Ball innerhalb der beiden Begrenzungslinien des ersten und dritten Base jedoch außerhalb der äußeren Spielfeldbegrenzung wie Zaun oder Zuschauerbereich fliegt. Der HOME RUN berechtigt den BATTER (Schlagmann) alle BASES anzulaufen, zu berühren und letztlich das HOME PLATE zu betreten. Dieser RUN (Lauf) bringt der angreifenden Mannschaft 1 Punkt wenn kein BASE RUNNER auf einer der drei BASES ist. Ansonsten bringt ein HOME RUN 1 plus Anzahl der BASE RUNNER im Feld Punkte also maximal 4 Gesamtpunkte. (siehe auch GRAND SLAM)

HOME TEAM
Heimmannschaft

ILLEGAL
Gegen die Regeln

ILLEGAL PITCH
Wurf des PITCHERS (Werfer) zum BATTER (Schlagmann), bei dem der PITCHER sein Standbein im Moment des Wurfes nicht auf der PITCHER PLATE (Werferplatte) hat.

INFIELD
Innere Bereich des Spielfeldes (der sogenannte BASEBALL DIAMANT) der durch die drei BASES und das HOME PLATE an den Ecken markiert wird.

INFIELDER
Spieler der Verteidigung, der eine der Position des INFIELD besetzt.

INFIELD FLY
Hoch geschlagener Ball und wird bei offensichtlichem Fall innerhalb des INFIELD vom Schiedsrichter als INFIELD FLY deklariert und erlaubt den BASE RUNNERN auf eigenes Risiko ein BASE vorzurücken. Der Batter eines Infield Fly ist sofort OUT unabhängig ob der Ball gefangen wird oder nicht

IN FLIGHT
Geschlagener, von FIELDERN geworfener oder vom PITCHER geworfener Ball der noch nicht den Boden oder irgendein anderes Objekt oder FIELDER berührt hat

INNING
Ein Spielabschnitt im Baseballspiel. Ein Baseballspiel hat normalerweise 9 INNINGS. In jedem INNING haben beide Mannschaften das Schlagrecht also Punkte zu machen. Jedes

INNING hat zwei HALF INNINGS und in den HALF INNINGS ist eine Mannschaft in der Verteidigung und eine Mannschaft hat das Schlagrecht. Im nächsten HALF INNING findet ein Wechsel statt und die Mannschaft die in der Verteidigung war bekommt das Schlagrecht und die Mannschaft die das Schlagrecht hatte geht in die Verteidigung. Dieser Wechsel findet immer dann statt wenn die verteidigende Mannschaft drei Spieler der angreifenden Mannschaft aus gemacht hat.

INTERFERENCE
Behinderung oder Eingriff in einen Spielzug. Es gibt 4 Arten der INTERFERENCE:
a. seitens der Angreifer
b. seitens der Verteidiger
c. seitens der Schiedsrichter
d. seitens der Zuschauer

KNUCKLE BALL
Wurf des PITCHERS (Werfers), der fast ohne Rotation geworfen wird. Dieser Wurf ist unberechenbar, er tanzt durch die Luft, ist sehr windanfällig und fällt unerwartet vor dem BATTER herunter. Dieser Wurf ist sehr schwer zu werfen.

LEAD/ taking a lead
Ein Baserunner nimmt Vorsprung/Abstand von einem Base um den Weg zur nächsten Base zu verkürzen. Dies spart Zeit und erleichtert das Base STEALING

LEAGUE
Liga,/Gruppe von verschiedenen Mannschaften, Vereinen oder Clubs die alle gegeneinander unter Berücksichtigung der offiziellen Spielregeln und nach einem vorher festgelegten Spielplan spielen

LINE DRIVE
Geschlagener Ball, der geradlinig zu einem Feldspieler fliegt ohne den Boden zu berühren

LINE UP
ist ein gedrucktes Formular in dem die Schlagreihenfolge und die Sielerpositionen einer Mannschaft eingetragen wird

MAJOR LEAGUE
Profiliga von Nordamerika und vereint Mannschaften der USA und Canada. Die MAJOR LEAGUE ist unterteilt in die American League und die National League.

MANAGER
Von der Leitung eines Clubs bestimmte Person, die verantwortlich für die Mannschaft bezüglich des Verhaltens im Spielfeld, Spielplanung und Wettkämpfe. Der MANAGER repräsentiert seine Mannschaft in der Kommunikation mit den Schiedsrichtern und mit der gegnerischen Mannschaft

MINOR LEAGUE
Kleine Profiliga in Nordamerika

MITT
Fanghandschuh des CATCHERS

NEXT BATTERS CIRCLE
Markierter Kreis zwischen Spielfeldrand und Dugout mit einem Durchmesser von 10 Fuss (ca. 3m) in dem sich der nächste Schlagmann vorbereitet

OFFENSE
Angreifende Mannschaft mit Schlagrecht.

OFFICIAL SCORER
Offizieller Spielschreiber, der jede Aktion im Spiel notiert.

OUT
Einer der drei notwendigen Spielzüge, um der angreifenden Mannschaft das Schlagrecht zu nehmen.

OUTFIELD
Der Bereich innerhalb der verlängerten Begrenzungslinien der 1.Base und der 3.Base bis zur äußeren Begrenzung wie ein Zaun oder der Zuschauerbereich

OUTFIELDER
Der Bereich innerhalb der verlängerten Begrenzungslinien der 1.Base und der 3.Base bis zur äußeren Begrenzung wie ein Zaun oder der Zuschauerbereich

OVERSLIDE
Das Überrutschen und der Kontaktverlust mit einer Base.

PALM BALL
Wurf des PITCHERS (Werfers), der plötzlich vor dem BATTER in die Höhe steigt (ca. 100 Km/h schnell)

PENALTY
Strafe nach einer Regelverletzung.

PITCH
Wurf des PITCHERs zum BATTER (Schlagmann)

PITCHER
Spieler der Verteidigung, der den Spielball zum Catcher werfen soll, ohne dass der angreifende Batter den Ball trifft (Hit)

PITCHER PLATE
Rechteckige Gummi-oder Kunststoffplatte mit welcher der PITCHER (Werfer) bei seinem Wurf Kontakt haben muss

PITCHERS MOUND
Hügel / Kreis etwa in der Mitte des INFIELD von wo der PITCHER (Werfer) zu den Schlagmännern wirft.

PIVOT FOOT
Der Fuß des PITCHERs (Werfers), der bei einem Wurf Kontakt mit dem PITCHER PLATE hat.

PLAY
Das Kommando des Hauptschiedsrichters um ein Baseballspiel zu beginnen und ebenfalls nach jedem DEAD BALL (toter Ball) fortzusetzen

PLAY BALL
Siehe Play

POPUP
Steil und hoch geschlagener Ball, der von einem FIELDER (Feldspieler) leicht gefangen werden kann.

POWER HITTER
Schlagmann, der den Ball sehr kraftvoll und weit schlägt. Oft schlagen die Power Hitter HOME RUNS

RBI
ausgesprochen Run Batted In und bedeutet einen Hit geschlagen zu haben, der es einem BASE RUNNER ermöglichte einen Punkt zu machen. Ein RBI ist immer ein positiver Punkt in der Statistik eines Schlagmanns. Sind zum Beispiel alle Bases besetzt und der Batter schlägt einen Homerun, bringt das für den Batter 4 RBI\’s. 3 für die Runner auf Bases und einen für ihn selbst.

RETOUCH
Das erneute Berühren einer Base wenn es die Spielsituation erfordert

RUN
Lauf mit dem Ziel das Home Plate zu erreichen und einen Punkt zu machen

RUN BATTED IN
Siehe RBI

RUN DOWN
Spielzug der Verteidigung wenn ein BASE RUNNER zwischen zwei Bases hin und her gejagt wird mit dem Ziel ihn OUT zu machen.

RUNNER
Läufer. Nachdem der Batter den Spielball erfolgreich getroffen hat und zu den Bases läuft, wird er als Runner bezeichnet

RUN SCORE
Punkt den ein BASE RUNNER macht nachdem er alle drei Bases und letztlich das HOME PLATE berührt ohne vorher Aus gemacht worden zu sein

SAFE
Wenn ein Angriffsspieler ein Base erreicht ohne vorher Aus gemacht worden zu sein. Der Angriffsspieler kann so lange auf einem Base bleiben bis er von einem nachrückenden BASE RUNNER gezwungen wird das nächste Base oder HOME PLATE anzulaufen.

SCORE BOARD
Anzeigetafel für den Spielstand

SCREW BALL
Wurf des PITCHERS (Werfers), der gerade fliegt und sich im letzten Moment in die STRIKE ZONE hineinschraubt

SET POSITION
PITCHER Position (Werferpositionen) bei der der PITCHER frontal zum Schlagmal steht.

SINGLE
Schlag, der den Schlagmann bis auf das erste Base bringt

SINKER
Wurf PITCHERS (Werfers), der gerade fliegt und in die STRIKE ZONE hineinfällt (ca. 100 Km/h schnell).

SLIDE
Rutschen zu einem Base aus vollem Lauf um zu vermeiden von einem Verteidiger im Ballbesitz berührt zu werden.

SLIDER
Wurf des PITCHERS (Werfers), der etwas langsamer als der FAST BALL ist und seitlich in die STRIKE ZONE absinkt

SQUEEZE PLAY
Spielzug der angreifenden Mannschaft. Ein Läufer ist auf der dritten Base und bereit einen Punkt zu machen. Der Schlagmann schlägt einen BUNT (lässt den Ball abtropfen) in Richtung 1. Base. Dieser Spielzug verwirrt die Verteidigung und ermöglicht dem RUNNER auf der dritten Base einen Punkt zu machen.

STEAL
Hat ein Schlagmann das erste Base sicher erreicht, kann er sich jedes weitere Base stehlen soweit es die Spielsituation erlaubt

STOLEN BASE(S)
gestohlene Base(s), ein Ausdruck aus der Spielerstatistik und spiegelt die Anzahl der gestohlenen Bases eines Spielers wieder

STRIKE
Vom PITCHER zum BATTER geworfener Ball unter folgenden Bedingungen:
a. wenn ein BATTER nach dem Ball mit dem Schläger schwingt jedoch nicht trifft
b. wenn ein BATTER nicht nach einem Ball schwingt, der durch die STRIKE ZONE fliegt
c. wenn der BATTER ins FOUL schlägt und weniger als zwei STRIKES hat
d. wenn der BATTER einen BUNT ins FOUL schlägt
e. wenn der BATTER nach dem Ball schwingt, nicht trifft aber der geworfene Ball seinen Körper berührt
f. wenn der geworfene Ball durch die STRIKE ZONE fliegt und den BATTER berührt
g. bei einem FOUL TIP

STRIKE OUT
Aus eines BATTERs am Schlagmal nach 3 STRIKEs

SUSPENDED GAME
Spiel, welches zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt wird. Ein Spiel kann z.B. wegen Regen suspendiert werden.

TAG
Ein Feldspieler ist im Ballbesitz und berührt einen Spieler des Angriffs um ihn Aus zu machen

THROW
Wurf des Balles zu einem bestimmten Ziel.

TIE GAME
Legal beendetes Spiel, bei dem beide Mannschaften die gleiche Punktzahl haben. In Deutschland und den USA gibt es das allerdings nicht. Wenn ein Spiel nach dem 9. Inning unentschieden steht, wird so lange gespielt bis eine Mannschaft einen Punkt Vorsprung hat

TIME
ruft ein Schiedsrichter um das Spiel zu unterbrechen und während dieser Zeit ist der Spielball tot

TRIPPLE
Ein Schlag ins Spielfeld der dem Schlagmann genug Zeit gibt im Sprint bis an die dritte Base zu gelangen.

TRIPPLE PLAY
Spielzug der Verteidigung bei der drei Spieler der angreifenden Mannschaft hintereinander aus gemacht werden

Umpire
Der Schiedsrichter

WILD PITCH
Vom PITCHER (Werfer) geworfener Ball, der sehr hoch sehr tief oder sehr weit das HOME PLATE verfehlt und selbst unter allem Einsatz des CATCHERs nicht gefangen werden kann.

WIND UP POSITION
ist eine PITCHER Position (Werferposition) bei der der PITCHER seitlich zum Schlagmal steht.

Top

Facebook